Einträge von Pomeranicus

Christoph von Neuenkirchen (1567-1641)

Wappen Neuenkirchen Lübeck

Am 19. Mai 2017, 19.00 Uhr, wird Dr. Dirk Schleinert (Stralsund) im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom das wechselvolle Leben Christophs von Neuenkirchen (1567-1641) im Rahmen eines Vortrages vorstellen und die Zuhörer dabe auf einen Streifzug durch die Geschichte der späten Herzogszeit in Vorpommern mitnehmen. Christoph von Neuenkirchen war der älteste Sohn Rüdigers von Neuenkirchen und […]

Penkun vom 15. bis 18. Jahrhundert

Wappen

Penkun unter den von der Schulenburg und von der Osten (Ende 15. bis Mitte 18. Jahrhundert) Am Donnerstag, den 20. April führt Dr. Dirk Schleinert (Stralsund) seine Zuhörer im Rahmen eines Vortrages durch 400 Jahre Geschichte und Geschichten in und um Penkun (siehe im Veranstaltungskalender). 1479 erhielt der bisherige brandenburgische Rat Werner von der Schulenburg […]

Sonderausstellung in Anklam

Prager

Bernhard Peters (1817-1866) – Leben und Werk eines Anklamer Malers … so lautet der Titel einer Sonderausstellung, mit der das Museum im Steintor (Anklam) die neue Saison eröffnet. Von dem in Anklam geborenen und gestorbenen Landschafts-, Architekturmaler und Stahlstecher sind Bilder in Museen zahlreicher Städte zu finden. Seine Motive sind Landschaften und Stadtansichten verschiedener europäischer […]

Zwischen Ordensarchitektur und „Parlergot...

Poggendorf_Slider

Der Architekturtransfer in der Mark Brandenburg, nach Pommern und in ihre Nachbarregionen im 14. und 15. Jahrhundert steht im Mittelpunkt eines Vortrags des Kunsthistorikers und Bauarchäologen Dirk Schumann vor der Berliner Abteilung unserer Gesellschaft am 29. März, 19.00 Uhr, im Raum 013 der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Burgstr. 26). Nach dem Aussterben der […]

Der Kampf um die Ostsee 1710-1714

Trosner_1

Schiffe aus Holz, Männer aus Eisen Das 18. Jahrhundert war für ganz Europa kein friedliches Jahrhundert. Nordeuropa und die südliche Ostsee waren viele Jahre direkt durch die Auswirkungen des Großen Nordischen Krieges (1700-1721) betroffen. In eben diesen Jahren fuhr ein norwegischer Matrose mit Namen Nils Trosner an Bord der dänisch-norwegischen Kriegsflotte zur See und hielt […]

Erich von Pommern

Erich Pommern_1

Unter den pommerschen Herzögen machte Erich von Pommern (um 1382-1459) als Unionskönig der drei skandinavischen Reiche die bedeutendste Karriere. Prof. Jens Olesen forscht seit vielen Jahren über ihn. Am 15. Februar 2017 wird er seine neusten Erkenntnisse vor der Berliner Abteilung unserer Gesellschaft vorstellen. Der Vortrag stellt den Weg Erich von Pommerns nach Skandinavien dar […]

Abschied von Arndt

Arndt guckt zu

Nationalromantische und antiautoritäre Sozialrevolutionäre wie Arndt kämpften auf dem damals linken Flügel ihrer Generation für die Freiheit ihres Landes, gegen Fremdherrschaft, Feudalwillkür und Reaktion, für grundlegende Reformen in Staat und Militär, für die Pressefreiheit. Sie waren bereit, für ihre Überzeugungen die bürgerliche Komfortzone zu verlassen, riskierten Wohlstand und Karriere, gingen lieber in den Untergrund, ins […]

Stralsunder Pfarrkirchen

Die Stadt Stralsund im Prospect.

Die Stralsunder Großkirchen St. Nikolai, St. Marien, St. Jakobi – Entstehung, Entwicklung, Erhaltung Am 13. Januar 2017 wird Gerd Meyerhoff im Rahmen eines Vortrages vor der Berliner Abteilung unserer Gesellschaft über die Geschichte der Stralsunder Pfarrkirchen berichten. In den Hansestädten an der Ostseeküste ist ein reiches bauliches Erbe aus dem Mittelalter überkommen. Zu den imposantesten […]

Die Reise Bogislaws X. ins Heilige Land

Bogislaw_heyden_min

Herzog Bogislaw von Pommern, die Türken und der Ruhm. Gestern, heute, übermorgen … Die Politik Herzog Bogislaws X. und inneren Reformen in der Verwaltung, den Finanzen und der Justiz während seiner langen Regierungszeit  haben in der Forschung große Beachtung gefunden.  Einen dankbareren Stoff gab jedoch seine 1497 unternommene Pilgerreise ins Heilige Land ab. Hauptsächlich die […]

Magnus Böttger und die Innere Mission

Boettger_klein

Magnus Böttger ist 1813 in Niepars geboren und starb 1881 in Wolkwitz. Er war 1839-1848 Hilfsgeistlicher in Zudar und Garz. 1848 wurde er Pastor in Middelhagen auf Mönchgut, dann Diakon in Wieck auf Rügen, schließlich Pastor in Horst und später in Wolkwitz. In jenen Jahren entwickelte sich der junge Geistliche zu einer führenden Persönlichkeit im […]

  • keine Meldungen verfügbar
AEC v1.0.4

ältere Meldungen