Neueste Ausgabe

Baltische Studien. Pommersches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Neue Folge 101 (2015)

untitledDer zeitliche Bogen des Bandes erstreckt sich vom Spätmittelalter zum 20. Jahrhundert. Am Beginn steht ein Aufsatz über die in den Jahren 2003 bis 2006 durchgeführten Ausgrabungen auf dem Gelände des Prämonstratenserstifts Belbuck bei Treptow an der Rega. Ein weiterer Beitrag widmet sich der geschichtlichen Entwicklung der Ziegelproduktion in Anklam und dem Backsteinbau in der Stadt vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Ein Aufsatz über die Erziehung des späteren Pommernherzogs Philipp I. am kurpfälzischen Hofe zu Heidelberg schließt sich an. Mit einem von Philipp Hackert gestalteten Tapetensaal in Stralsund befaßt sich der nächste Aufsatz. Aufgrund von Akten des preußischen Innenministeriums stellt ein Beitrag die Entwicklung der Schützengesellschaften im pommerschen Regierungsbezirk Köslin vor allem im 19. Jahrhundert vor. Im letzten Aufsatz werden Aktenschriftstücke ediert und erläutert, die die Anfänge des Landesarchivs Greifswald in den Jahren ab 1945 beleuchten. Im Rezensionsteil wird in bewährter Weise die neueste landesgeschichtliche Literatur zu Pommern besprochen.

Der aktuelle Band erschien im Verlag Ludwig in Kiel und kann von dort bezogen werden.