Gesellschaft wählte neuen Vorstand

Die Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V. (gegründet Stettin 1824) mit Sitz in Greifswald, hat auf ihrer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am 23. September 2017 in der Hansestadt Stralsund, wo man dank der Stadt im Löwenschen Saal des Rathauses und im Remter des Katharinenklosters tagen konnte, einen neuen Vorstand gewählt.

Der alte und der neue Vorsitzende (rechts Dr. Ludwig Biewer, links Dr. Wilfried Hornburg)

Der alte und der neue Vorsitzende (rechts Dr. Ludwig Biewer, links Dr. Wilfried Hornburg)

Neuer Vorsitzender der Gesellschaft ist Dr. Wilfried Hornburg/Anklam, Leiter des dortigen Museums im Steintor. Er wurde zum Nachfolger von Dr. Ludwig Biewer/Berlin gewählt, der sich nach 24jähriger Amtszeit nicht mehr einer Wiederwahl stellte. Dr. Biewer wurde am Abend des 23. September mit  einer engagierten und lebendigen Rede von Professor Dr. Jens E. Olesen/Greifswald über den nordischen Unionskönig Erich von Pommern (1381/82 bis 1459) und einer warmher­zigen Würdigung von Dr. Theodor Wengler/Bad Honnef dankbar verabschiedet. Ein herzlicher Dank und ein stilvoller Blumengruß galten Biewers Frau Barbara für ihre stets verständnisvolle, tatkräftige und vorbildliche Unterstützung.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählte der traditionsreiche Geschichtsverein, der gut 500 Mitglieder hat, von denen etwa 285 in Vorpommern leben, Bernd Jordan/Lassan, Lehrer im Ruhestand und Vorsitzender der Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Lassan e.V., und den Historiker und Archivar Dr. Joachim Kundler/Berlin. – Der langjährige 1. Stellver­tretende Vorsitzende (bis 2016) Dr. Theodor Wengler, ein gebürtiger Stettiner, wurde für seine großen Verdienste um den Geschichts- und Altertums­verein mit einhelliger Zustimmung der Mitgliederversammlung unter großem Beifall zum Ehrenmitglied ernannt. – Schatzmeisterin und Geschäftsführerin bleibt Karin Bratz. Als Beisitzerin wurde Dr. Sabine-Maria Weitzel neu in den Vorstand gewählt.

  • 23. November 2017 18:00Vortrag: Pommern am Vorabend der Reformation am Beispiel Grimmens
AEC v1.0.4

ältere Meldungen