Baltische Studien. Pommersches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Neue Folge 104 (2018)

Der Aufsatzteil legt einen Schwerpunkt auf die Stralsunder Reformationsgeschichte: Er enthält vier der auf der Stralsunder Jahrestagung im September 2017 gehaltenen Vorträge. Weitere Aufsätze behandeln die Eroberung der Tempelburg Arkona, die Landvögte von Rügen, die Manuskriptensammlung des Wismarer Tribunals, die Theologie Ludwig Theobul Kosegartens sowie auf Pommern bezogene Archivbestände im Herder-Institut in Marburg. Vorangestellt ist ein Nachruf auf den Prähistoriker Peter Herfert, der viele Jahre das Stralsunder Museum leitete.
Im Rezensionsteil werden Neuerscheinungen zur pommerschen Landesgeschichte besprochen und Jahresberichte geben einen Überblick über die Tätigkeit der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst, der Historischen Kommission für Pommern und der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte.

Der aktuelle Band erschien im Verlag Ludwig in Kiel und kann von dort bezogen werden.

Inhaltsverzeichnis des Bandes N. F. 104 (2018)