Zum Hauptinhalt springen

Fotoausstellung zum Werk Jakob Freeses (...

Jakob Freese vertritt in der Stralsunder Bildhauerei die Epoche des Rokoko. Getauft am 10. März 1720 als Sohn des Dieners der Stralsunder Pfundkammer (einer Art „Finanzamt“) gleichen Namens kam er vermutlich mit zwölf oder dreizehn Jahren zu einem Stralsunder Bildhauer in die Lehre. 1736 ging Freese auf Wanderschaft um sich in seiner Kunst weiterzubilden. Erst […]

Anna von Pommern und Ernst Bogislaw von ...

Konfession und dynastische Strategien im Spannungsfeld zwischen dem Greifenhaus, dem Großen Kurfürsten und der Krone Schweden Am Beispiel von Ernst Bogislaw von Croy soll die Bedeutung von Konfession und Dynastie im Leben eines barocken Fürsten vor Augen geführt werden, der in ganz Pommern eindrucksvolle Spuren hinterließ. Auch wenn er in Lothringen geboren wurde und in Ostpreußen […]

Schnabbuk, Bullkater und Schimmelreiter

von Weihnachten im alten Pommern Weihnachten ist natürlich eine besinnliche Zeit. Früher – und nicht nur in Pommern – war die Weihnachtszeit aber auch eine Zeit, in der vermummte und maskierte Gestalten durch die abendlichen Straßen zogen: Schimmelreiter und Storch, Erbsbär, Klapperbock oder Schnabbuk und natürlich der Bullkater. Sie zogen durch die Straßen von Haus […]

Baugeschichte der Klosterkirche St. Kath...

Die Dachhalle der Klosterkirche St. Katherinen  in Stralsund – eine technische Innovation der Zimmerleute aus der Bauzeit Die Dachhalle der Dominikaner-Klosterkirche in Stralsund – die bisher älteste bekannte dieser Art, 1282 bis 1308, ist in Konstruktion, Aufwand und Logistik eine Innovation der Bauzeit und ihr Bestand und Erhalt ein Glücksfall der Geschichte. Die Konstruktion dieser […]

Wissenschaft und Kunst am Stettiner Hof ...

Die Lubinsche Karte von Pommern verdankt ihre Entstehung dem glücklichen Umstand, daß zu Beginn des 17. Jahrhunderts für knapp zwölf Jahre eine der drei pommerschen Teilherrschaften von einem überaus geistreichen und kunstsinnigen Fürsten, Herzog Philipp II., regiert wurde, dem es gelang, einen der begabtesten Vermesser und Geographen seiner Zeit, den Rostocker Theologieprofessor Eilhard Lübben, für […]

Perlen, Münzen, Krieg und Tod

Neue Ausgrabungen am Kap Arkona Die mittelalterliche Burg Arkona war das letzte große slawische Heiligtum im südwestlichen Ostseeraum. Mit der Eroberung 1168 durch die Dänen hatte sich das Christentum endgültig in diesem Gebiet durchgesetzt. Seit 2012 finden durch das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege auf der Innenfläche der Burg Ausgrabungen statt, besonders in den vom […]

Glewitzer Kirchengeschichte(n)

Das Pfarramt in Glewitz betreut heute in kirchlicher Hinsicht ein weitläufiges Gebiet im Süden des Landkreises Vorpommern-Rügen, bestehend aus den Kirchengemeinden Glewitz und Rakow. In der Kirchengemeinde Glewitz sind die Kirchspiele Glewitz, Medrow, Nehringen und Deyelsdorf vereint; in der Kirchengemeinde Rakow die Kirchspiele Rakow und Bretwisch. Mit den Pfarrkirchen St. Margarethen in Glewitz, St. Andreas […]

Rettung für POMMERN in Sicht

Unsere Gesellschaft ruft ihre Mitglieder auf, sich aktiv an der Rettung der beliebten und bekannten Zeitschrift „POMMERN“ zu beteiligen. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung aller pommerschen Geschichtsvereine ist der erste Schritt getan worden, um das Aus für die traditionsreiche Vierteljahresschrift abzuwenden. Doch um die Zukunft der Zeitschrift zu sichern, braucht sie Abonnenten. Schließen Sie ein Abo […]

Wilhelm Titel

… ein Maler des 19. Jahrhunderts in Pommern. Vielen Greifswaldern oder den Alumni der dortigen Universität ist Wilhelm Titel (1784-1862) als akademischer Zeichenlehrer und Schöpfer der „Titel-Gemälde“ bekannt. Sie machen einen bedeutenden Teil der akademischen Porträtsammlung aus. Nach dem Studium in Dresden und Wien sowie einem längeren Italienaufenthalt kam Titel nach Vorpommern. In Greifswald übernahm […]

Frauen im hansezeitlichen Stralsund

Die Hansestadt Stralsund verfügt über zahlreiche schriftliche Quellen, die auch Informationen zur Situation der Frauen in der Hansezeit geben können. Im Rahmen von Auswertungen des reichen Archivbestandes unter stadtgeschichtlichen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkten ist Gunnar Möller neben den eigentlichen gesuchten Inhalten auf verschiedene andere Aspekte gestoßen und hat diese im Laufe der Jahre gesammelt, wenn sie […]