Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag von Helmut Graumann

 

Die Bismarcks hatten Landbesitz in Hinterpommern. Als die Familie nach Kniephof zog, war das für den jungen Otto ein Kinderparadies. Hier wurde der Grundstein für seine Liebe zu Pommern gelegt. In Greifswald absolvierte Bismarck den zweiten Teil seiner Militärzeit und besuchte in der Freizeit Vorlesungen in der Landwirtschaftsakademie Eldena. Nach einer glücklosen Tätigkeit im Staatsdienst beschloss Bismarck in Pommern Landwirt zu werden.

Er fand auch seine Liebe in Pommern, die Gutsbesitzertochter Johanna von Putkamer. Bismarck bekam Interesse Politik zu machen und begann eine steile Karriere als Politiker.

1866 wählte er mit seiner Familie einen längeren Aufenthalt in Putbus. Hier arbeitete er an der Verfassung des Norddeutschen Bundes. Nach seinem Tod ist Otto von Bismarck zur Kultfigur der deutschen Geschichte geworden.

 

Am 03. April hält der Sachbuchautor Helmut Graumann im Stadtmuseum Bergen auf Rügen hierzu einen Lichtbildervortrag.

Verteile per E-Mail