Sonderausstellung in Anklam

Bernhard Peters (1817-1866) – Leben und Werk eines Anklamer Malers

… so lautet der Titel einer Sonderausstellung, mit der das Museum im Steintor (Anklam) die neue Saison eröffnet.

Von dem in Anklam geborenen und gestorbenen Landschafts-, Architekturmaler und Stahlstecher sind Bilder in Museen zahlreicher Städte zu finden. Seine Motive sind Landschaften und Stadtansichten verschiedener europäischer Regionen, Hochgebirgsmotive und Ansichten der hanseatischen Küstenstädte.

Viele der Zeichnungen Peters’ zeigen Motive seiner Heimatstadt. Darunter findet sich auch eine Reihe von Tuschezeichnungen, die die zeitgenössische Bebauung des Anklamer Marktes dokumentieren – ein Augenschmaus nicht nur für Kunstfreunde, sondern auch für alle stadtgeschichtlich Interessierten.

Anklam

Bernhard Peters, Anklamer Markt Ostseite, 1843. Foto: Museum im Steintor, Anklam

Am Donnerstag, 6. April 2017, 19:00 Uhr, werden das Leben und das Werk des Malers und Zeichenlehrers Bernhard Peters Gegenstand eines Vortrags im Museum im Steintor sein, anschließend erfolgt die Ausstellungseröffnung.

 

  • 16. Oktober 2018 18:00Vortrag: Das Feste Haus Quilow und die herzoglichen Bauten der Renaissance
  • 17. Oktober 2018 14:30Vortrag: Spuren Stralsunder Bürgermeister im heutigen Stralsund
  • 18. Oktober 2018 19:00Vortrag: Der Dreißigjährige Krieg in Vorpommern
  • 23. Oktober 2018 18:00Vortrag: Archäologische Funde aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges in Stralsund
  • 22. November 2018 18:00Vortrag: Wissenschaft und Kunst am Stettiner Hof der Renaissance
AEC v1.0.4

ältere Meldungen