Zum Hauptinhalt springen

Baugeschichte der Klosterkirche St. Kath...

Die Dachhalle der Klosterkirche St. Katherinen  in Stralsund – eine technische Innovation der Zimmerleute aus der Bauzeit Die Dachhalle der Dominikaner-Klosterkirche in Stralsund – die bisher älteste bekannte dieser Art, 1282 bis 1308, ist in Konstruktion, Aufwand und Logistik eine Innovation der Bauzeit und ihr Bestand und Erhalt ein Glücksfall der Geschichte. Die Konstruktion dieser […]

Frauen im hansezeitlichen Stralsund

Die Hansestadt Stralsund verfügt über zahlreiche schriftliche Quellen, die auch Informationen zur Situation der Frauen in der Hansezeit geben können. Im Rahmen von Auswertungen des reichen Archivbestandes unter stadtgeschichtlichen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkten ist Gunnar Möller neben den eigentlichen gesuchten Inhalten auf verschiedene andere Aspekte gestoßen und hat diese im Laufe der Jahre gesammelt, wenn sie […]

Buchpräsentation der Inschriften Stralsu

Buchpräsentation der Inschriften Stralsunds Als erste große Publikation der Greifswalder Inschriftenstelle erschien im Jahr 2009 der mehr als 550 Seiten starke Band „Die Inschriften der Stadt Greifswald“. In gewisser Weise als Nachfolger erschien nun der Band „Die Inschriften der Stadt Stralsund“. Die kommentierte Edition der Inschriften der größten vorpommerschen Hansestadt ist nun für die Öffentlichkeit […]

Stralsunder Pfarrkirchen

Die Stralsunder Großkirchen St. Nikolai, St. Marien, St. Jakobi – Entstehung, Entwicklung, Erhaltung Am 13. Januar 2017 wird Gerd Meyerhoff im Rahmen eines Vortrages vor der Berliner Abteilung unserer Gesellschaft über die Geschichte der Stralsunder Pfarrkirchen berichten. In den Hansestädten an der Ostseeküste ist ein reiches bauliches Erbe aus dem Mittelalter überkommen. Zu den imposantesten […]

Baltische Studien – neuester Band ist er

Der zeitliche Bogen des Bandes erstreckt sich vom Spätmittelalter zum 20. Jahrhundert. Am Beginn steht ein Aufsatz über die in den Jahren 2003 bis 2006 durchgeführten Ausgrabungen auf dem Gelände des Prämonstratenserstifts Belbuck bei Treptow an der Rega. Ein weiterer Beitrag widmet sich der geschichtlichen Entwicklung der Ziegelproduktion in Anklam und dem Backsteinbau in der […]

Ein schwedischer General mit pommerschen...

Dass Vorpommern nördlich der Peene bis 1815 schwedisch war, ist allgemein bekannt. Doch welche Verbindungen gab es zwischen der schwedischen Provinz und Schweden? Eine Möglichkeit, diese Frage zu klären, sind familiengeschichtliche Forschungen. Dr. Dirk Schleinert, der Direktor des Stadtarchivs Stralsund beleuchtet in einem Vortrag am 24. November 2015, um 19.00 Uhr in der Volkshochschule Stralsund […]